Kerstin Hack

Coach / Autorin / Verlegerin

Schiff

Heart of BerlinDer Traum

Ein Schiff umbauen, noch dazu ein uraltes – Baujahr 1953 – muss man da nicht ein bisschen verrückt sein? Vielleicht.

Ich träumte von einen Ort, an dem Menschen inspiriert werden, neue Gedanken erhalten und Impulse mitnehmen, um ihr Leben klarer und besser zu leben. Durch Seminare, Coaching und inspirierende Events.

Und von einem Ort, an dem Menschen neue Perspektiven finden. Junge Menschen, die ihr Leben ausrichten. Menschen, die Verantwortung tragen und einfach mal zur Ruhe und Besinnung kommen wollen.  Und Menschen, die durch einen Schicksalsschlag in eine Krise geraten sind.

Das Konzept:

Für sie soll das Schiff ein Ort sein, wo sie einen oder mehrere Tage bis maximal drei Wochen in aller Ruhe zu sich kommen, aufs Wasser starren und Erlebnisse mit professioneller Hilfe verarbeiten können.

Mit der Erwartung und dem Ziel, dass sie hinterher stärker von Bord gehen. Jede Krise bietet ja die Chance, „nebenbei“ einige belastende Verhaltensmuster und Denkweisen gleich noch mit über Bord zu werfen.

Für das alles 2016-04-30 06.45.33gibt es auf dem Schiff einen Seminar- und Coachingraum.

Außerdem gibt es zwei Gästekajüten, in denen sich maximal vier Personen aufhalten und auch übernachten können, die Orientierung suchen und eine Auszeit brauchen.

2016-07-23 20.18.33Die ersten Coachinggäste waren bereits da, haben Hilfe und Inspiration erfahren und sind gestärkt von Bord gegangen.

Die Kosten

Wer für die Unterstützung und Hilfe zahlen kann, soll und darf es zu den üblichen Coaching-Sätzen tun. Das trägt dazu bei, die Bau- , Betriebs- und Personalkosten zu tragen. Und die Schulden abzubauen.

Wer selbst oder im Umfeld keine finanziellen Mittel hat, der darf sich auch von mir oder anderen Menschen, die bei der Finanzierung helfen, beschenken lassen.

Der Seminarraum plus Teeküche und Deck mit Grill kann für Events gemietet werden – er eignet sich für Workshops bis maximal 15 Personen und für Vorträge und Konzerte mit bis zu zwanzig Personen.

Betriebsfertig ist das Schiff jetzt. Doch ganz fertig ist so ein Schiff nie. Noch etwa 1000 Stunden Arbeit und Materialkosten liegen noch vor mir, bis zu dem Tag an dem es heißt: Jetzt ist alles fertig.

SteuerhausWer mithelfen möchte, dass der Traum wahr wird, kann mich kontaktieren und nach meiner Bankverbindung fragen. Oder nach einem Termin zum Mithelfen.

Es gibt viel zu tun. Es ist ein bisschen verrückt. Ein Traum wird wahr.

Wichtiger Hinweis – das Schiff ist kein Hostel! 

Aus gewerberechtlichen Gründen und vor allem damit Raum für Menschen bleibt, die Hilfe benötigen, kann ich das Schiff nicht als Übernachtungsort für Berlin-Besucher zur Verfügung stellen. Ich bitte darum, mir keine Anfragen in der Richtung zu stellen. Und danke euch für euer Verständnis.

Ruhezeiten

Und damit ich selbst immer wieder zur Ruhe komme ist das Schiff nur vom 2. – 22. eines Monats für Gäste zur Verfügung. In der anderen Zeit tanke ich Kraft. Um dann wieder ganz da zu sein.


[sc_embed_player fileurl=“http://kerstinhack.de/wp-content/uploads/2015/02/EinTorpedobootFuerJesus.mp3″] Interview mit der Radiosendung Calando über das Schiffsprojekt (Mai 2015).

  1. Guten Morgen,

    Ich bin auf Sie, Frau Hack, in einer Sendung auf Bibel Tv aufmerksam geworden. Da ich Ihr Projekt sehr schätze bei dem Sie anderen helfen wieder auf die Beine zu kommen möchte ich Ihnen meinen tiefsten Respekt zeigen. Leider gibt es nicht genügend Plätze auf dieser Welt wo man abtauchen kann, um später mit neuer gebündelter Energie dem Alltag zu begegnen. Daher möchte Ich ihr Projekt (Schiff), meinen finanziellen Mitteln ensprechend, unterstützen.

    Claude

    • Kerstin Hack

      Liebe Claude, herzlichen Dank für den warmen Kommentar und ihr großes, offenes Herz und die Bereitschaft, das Projekt zu unterstützen. Was für ein Geschenk. Ganz herzlichen Dank!

  2. Delia Vogel

    Liebe Frau Hack,

    Ich bin seit ein paar Monaten in Berlin u hab am Wochenende oft Zeit. Gibt es für mich beim Schiffbau noch Verwendung? 😉
    Ich würde Sie gern unterstützen.
    Liebe Grüße,
    Delia

Schreibe einen Kommentar

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén